Herzlich Willkommen auf der Homepage des Natur- und Tierkindergartens Lerche.

Wir wollen die Gelegenheit nutzen und unseren Kindergarten kurz vorstellen:

Unser Name - „Lerche“ - steht sowohl für den Vogel (Lerche) als auch für den Baum (Lärche) und damit für zwei zentrale Elemente unseres Kindergartens: Natur und Tiere. Darüber hinaus versinnbildlicht er für uns auch das, was Johann Wolfgang von Goethe einmal sagte: „Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“

Wir unterscheiden uns in mehrfacher Hinsicht von den meisten Regelkindergärten: Da wir ein Natur- und Tierkindergarten sind, verbringen wir die meiste Zeit an der frischen Luft. Jeden Tag entdecken wir Neues, Spannendes und Schönes auf den Wiesen, Feldern und Bächen rund um unser Grundstück. Auf unserem Grundstück haben wir eigene Tiere, um deren Pflege und Versorgung wir uns selbst kümmern. Außerdem sind wir ein christlicher Kindergarten. Das heißt, dass wir den Kindern christliche Werte und die Grundlagen des christlichen Glaubens vermitteln wollen.

Wer mehr wissen will ist eingeladen, sich weiter auf unserer Homepage umzuschauen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Was gerade so los ist...

Abschiedsfeier für die Voschulkinder

Kurz vor unseren Sommerferien ist es immer auch Zeit Abschied zu nehmen von unseren Vorschulkindern. Viele schöne und besondere Sachen erwarten sie an diesem Tag. Beim Morgenkreis durften sie bestimmen welches Lied, Fingerspiel und Spiel wir singen oder spielen. Die Kinder wurden gezählt und eine machte den Wetterbericht. Dann präsentierten sie uns ganz stolz ihre zukünftigen Schulranzen. Zum Vesper gab es leckeren Kuchen. Danach wurden die Fußabdrücke an unseren Erinnerungszaun gehangen. Im Anschluss daran kam der wichtige Abschiedskreis. Unsere drei Mädels bekamen von den anderen Lerche-Kindern viele schöne Wünsche mit auf den Weg. Dann packten sie mit leuchtenden Augen ihre Geschenke aus – die heißersehnten Lerche T-Shirts und zogen sie für unser traditionelles Foto gleich an. Wir schauten uns gemeinsam alle Sachen von ihnen an, die sie im Laufe der Jahre gemacht und bekommen hatten, die sie jetzt natürlich mit nach Hause nehmen durften. Ihren Portfolioordner, die Wunderfitzmappe, den Jahreskalender, die Memorykarten und das Geburtstagsbild. Pit (die Gruppenhandpuppe) verabschiedete sich sehr wortreich von ihnen. Wir beteten für sie für einen guten Start in die Schule und dass sie tolle Lehrer/innen und Freunde bekommen. Zum Abschluss sangen wir, sogar im Kanon:  „Viel Glück und viel Segen auf all deinen Wegen, Gesundheit und Freude sei auch mit dabei.“ Das wünschen wir euch von ganzem Herzen liebe Jael, Felicia und Luisa!

Unser einmaliges Sommerfest

Unser Sommerfest war einmalig schön gewesen. Passend zu unserem besonderen Thema, welches uns seit Januar begleitete. Wir haben im Laufe der letzten Monate  immer wieder festgestellt, wie glücklich wir darüber sind und wie wichtig es für uns alle ist, es zu hören, es sich immer wieder bewusst zu machen und es im Herzen zu wissen, dass Gott uns einmalig und wunderbar geschaffen hat. Wir durften lernen, dass unser Wert – wer und wie wir sind – bestimmt wird von Gott, unserem liebevollen Schöpfer. Dass es nicht wichtig ist, was die anderen über uns denken, sondern was Gott über uns denkt. Dank des tollen Wetters konnten sich die Kinder gut konzentrieren und unser Theaterstück „Du bist einmalig“ ( in Anlehnung an das Buch von Max Lucado“) wurde genial von ihnen gespielt und gesungen. Glücklich waren wir auch darüber, dass so viele begeisterte Zuschauer da waren, was eine große Wertschätzung den Kindern gegenüber ausdrückt. Es gab auch viel Zeit zum Reden, Spielen, Essen und unseren Kindergarten näher kennen lernen.

Badespaß im Kindi

Was für ein heißer Sommertag. Die beste und schönste Möglichkeit für einen Wassertag. Morgens kamen schon die Lerche-Kinder frisch eingecremt und zeigten stolz ihre schönen Bikinis, Badeanzüge oder Badehosen. Nachdem Vesper war es dann endlich soweit. Schnell wurde die Kleidung ausgezogen und die bunten Handtücher beim Morgenkreisplatz an der Seite ausgebreitet. Wir hatten schon vorher in unsere blauen Muscheln und in eine Zinkwanne Wasser gefüllt und die ersten Mutigen sprangen freudestrahlend hinein. Mit den Wasserspritzen spritzten sie sich gegenseitig nass und als besonderes Highlight stellten wir später einen Rasensprenger auf. So macht der Sommer Spaß!