Herzlich Willkommen auf der Homepage des Natur- und Tierkindergartens Lerche.

Wir wollen die Gelegenheit nutzen und unseren Kindergarten kurz vorstellen:

Unser Name - "Lerche" - steht sowohl für den Vogel (Lerche) als auch für den Baum (Lärche) und damit für zwei zentrale Elemente unseres Kindergartens: Natur und Tiere. Darüber hinaus versinnbildlicht er für uns auch das, was Johann Wolfgang von Goethe einmal sagte: "Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel."

Wir unterscheiden uns in mehrfacher Hinsicht von den meisten Regelkindergärten: Da wir ein Natur- und Tierkindergarten sind, verbringen wir die meiste Zeit an der frischen Luft. Jeden Tag entdecken wir Neues, Spannendes und Schönes auf den Wiesen, Feldern und Bächen rund um unser Grundstück. Auf unserem Grundstück haben wir eigene Tiere, um deren Pflege und Versorgung wir uns selbst kümmern. Außerdem sind wir ein christlicher Kindergarten. Das heißt, dass wir den Kindern christliche Werte und die Grundlagen des christlichen Glaubens vermitteln wollen.

Wer mehr wissen will ist eingeladen, sich weiter auf unserer Homepage umzuschauen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Was gerade so los ist...

Kein Sommerfest heute Nachmittag

Hallo ihr Lieben,

da heute morgen schwere Unwetter mit starken Windböen und Hagel angesagt wurde, haben wir schweren Herzens uns entschieden, unser Sommerfest für heute abzusagen.

Da wir direkt unter den Bäumen feiern und auch nicht genügend Platz haben, um Schutz suchen zu können, ist es zu gefährlich es darauf ankommen zu lassen.

Wir sind sehr traurig darüber, hoffen aber jetzt , dass wir nächste Woche Freitag dann dafür super schönes Wetter haben.

Also seid herzlich eingeladen, dann am 19. Juli wieder 15.30 Uhr  beim Sommerfest dabei zu sein.

Ein Update zur 2. Gruppe

Wir gehen weiterhin hoffnungsvoll davon aus, dass wir eine zweite Gruppe eröffnen können. Nach aktuellem Sachstand müssen wir den Start von Sommer 2019 auf frühestens Frühjahr 2020 verschieben.

Da die Vertragsverhandlungen mit der Stadt noch nicht endgültig und bindend abgeschlossen sind, können wir keine weiteren notwendigen Schritte, wie das Beantragen der Baugenehmigung und der Betriebserlaubnis, gehen. Für die Baugenehmigung und das Stellen der Blockhütte, welche wir für die zweite Gruppe brauchen, werden noch Monate ins Land gehen.

Wir wünschen uns einen sicheren und qualitativ guten Start. Sobald es weitergeht, informieren wir Sie wieder an dieser Stelle.

Es gibt spannende Neuigkeiten

Wir planen seit einigen Monaten, eine zweite Gruppe mit noch einmal 20 Kindern aufzubauen. Dazu soll auf unserem Basisgelände neben der Hütte eine zweite Hütte angebaut werden. Damit wir auch weiterhin viel Platz zum Spielen und Lernen haben, können wir in unmittelbarer Nähe ein wunderschönes Naturgelände pachten. Gerade laufen noch die Verhandlungen mit der Stadt, die Verträge für den Betrieb und die Investitionskosten müssen ausgehandelt werden und vieles mehr. Nach Abschluss der Verhandlungen muss noch der Bauantrag gestellt werden. Wenn alles reibungslos läuft, dürfte mit dem Bau im Sommer 2019 zu rechnen sein.

Sobald alles geklärt und genehmigt ist, möchten wir starten.

Damit wir besser planen können, geben wir ihnen bei Interesse an einem Kindergartenplatz die Möglichkeit, sich vormerken zu lassen. Dazu füllen sie bitte das Anmeldeformular (finden sie unter Infos/Anmeldung) aus und schicken es uns zu.

Mit der Erweiterung der zweiten Gruppe suchen wir auch staatl. anerkannte/n Erzieher/in in Vollzeit/ Teilzeit. Wer Lust hat unser Team zu verstärken, findet unter der Rubrik „Über uns/Bewerbungen“ alle weiteren Infos.

Unser Sommerfest steht vor der Türe und wir freuen uns über jeden der kommt!

Unsere Schafherde ist jetzt vollzählig

Wir sind ja soooooooooooooo glücklich! Gott hat uns mit zwei ganz besonderen Schäfchen beschenkt. Da unsere Schafomi Livia Anfang des Jahres gestorben war, machten wir uns auf die Suche nach neuen Schäfchen. Unser Schafscherer Herr Lux hat uns einen richtig guten Tipp gegeben, worüber wir sehr dankbar waren. Ende Juni fuhr Kiki mit ihrer Schwester los und holte diese zwei absolut süßen Schäfchen ab. Dürfen wir vorstellen: das einjährige weiße Mutterschaf heißt Hope (Hoffnung) und ihr neu geborenes braun-weiß geschecktes Lämmchen heißt Joy (Freude). Die zwei Namen passen perfekt: wir waren voller guter Hoffnung und jetzt freuen wir uns riesig. Am Montag konnten wir schon voller Staunen beobachten, wie Joy immer wieder bei seiner Mama getrunken hat, wie sie das Gelände erkundet haben, gemeinsam an der Futterkrippe gefressen haben und zwischendurch wurde sich immer wieder schlafen gelegt. Jetzt hoffen und wünschen wir uns sehr, dass die vier als Herde gut zueinander finden und Spaß aneinander haben.

Unsere Verkleidungsparty

In unserem Kindergarten feiern wir keinen Fasching. Da die Kinder es lieben sich zu verkleiden, gab es stattdessen eine Verkleidungsparty. Und so kam es, dass an einem warmen Sonnenscheintag viele wunderschön verkleidete Kinder mit strahlenden Gesichtern auftauchten. Wie man auf dem Bild sehen kann, gab es Prinzessinnen, Königin, Ritter, Indianer, Pirat, Cowboys, Polizistin, Hummel, Clowns, Zebra und Mäuschen. Beim Morgenkreis durfte sich jedes Kind gebührend vorstellen und wurde von allen bewundert. Beim Spiel „Mein rechter, rechter Platz ist leer, wünschten sich die Kinder alle die tollen Rollen, welche es gab. Nach dem Vesper gab es dann ganz viel Zeit für die Lerche-Kinder mit ihren Kostümen zu spielen.

Zahnkrokodil zu Besuch

Unser besonderes Highlight für diese Woche war der Besuch von dem Zahnkrokodil Kroko mit seiner Begleiterin Christa. Kroko hatte Geburtstag und wir feierten mit ihm gemeinsam. Mit ihrer lustigen und liebevollen Art, durch viele witzige Bewegungslieder und Geschichten nahm Frau Uhlmann von der Zahnprophylaxe die Kinder in die Wichtigkeit des Zähneputzens hinein. Sie staunte sehr, wie konzentriert unsere Kinder bei der Sache waren, viel Wissen mit einbrachten und es für sie selbstverständlich ist, Zähne zu putzen. Mit den geschenkten Zahnbürsten standen zum Schluss alle Lerche-Kinder im Kreis und putzen gemeinsam mit Kroko die Zähne. Ausspucken durften sie ausnahmsweise auf dem Gelände, was natürlich ein riesen Spaß war.

Ein tierisch gutes Highlight

Mit großer Vorfreude und Spannung wurde Herr Lux, unser Schafscherer Donnerstagmorgen erwartet. Sam und Fedora waren über das Scheren nicht so begeistert, dafür aber unsere Lerche-Kinder umso mehr, als sie dabei zuschauen durften. Rucki zucki war das Winterfell ausgezogen und die zwei sehen jetzt wieder aus wie kleine Lämmchen. Die beiden müssen sich jetzt auch erstmal dran gewöhnen und wir hoffen und beten, dass es jetzt endlich richtig schön warm wird.